Ringier und Tx legen zusammen

Veröffentlicht von proptechnews am

Breaking News

Ringier und Tx legen zusammen. Breaking News or Fake News – that’s the question. Schon seit geraumer Zeit hält sich das Gerücht. Am Montag bestätigten mir gut unterrichtete Quellen, dass Ringier und Tx Group ihre Marktplatz-Aktivitäten zusammenlegen wollen. Offiziell soll die frohe Botschaft diese Woche veröffentlicht werden.

Kaum eine Woche verging, ohne dass ein Player einen neuen Marktplatz oder einen Ansatz eines Ökosystems ankündigte. Auffallend ruhig blieb es um Tx Markets. Mit homegate.ch und weiteren Untermarken besteht eine starke Position im Immobilienbereich. Weitere starke Marken sind tutti.ch und Ricardo. Bei den Autos spielt Car For You eine untergeordnete Rolle. Der Stellenmarkt wird von jobs.ch dominiert, einem Gemeinschaftsunternehmen von Ringier und Tx Markets. Weit und breit aber kein Ökosystem.

Ringier selber ist auch nicht bekannt für ein Ökosystem. Aber dank der 50 % Beteiligung an der Scout-Gruppe sind sie dabei. Dabei beim Ökosystem rund um immoscout.ch mit IAZI, Casasoft, MoveAgain. Die restlichen 50 % an der Scout-Gruppe liegen bei der Mobiliar. Und hier wird’s dann spannend, gehören doch flatfox, Swisscaution, Buildigo und bexio zum Versicherer. Und seit kurzem ist die Plattform Liiva live, ein Joint-Venture von Raiffeisen und Mobiliar.

Sollte die WEKO den Zusammenschluss genehmigen, wären alle relevanten Marktplätze in den Händen des Bermuda-Dreiecks Ringier, Tx Group und Mobiliar.

Ringier und Tx legen zusammen. Angelehnt an den Werbeslogan des Zürcher Verkehrsverbundes sage ich da nur: Ich bin auch ein Orakel.


1 Kommentar

Wenig Alternativen für PropTechs • PropTech News · 13. September 2021 um 8:04

[…] PropTechs. Vor einer Woche habe ich versucht, den geplanten Zusammenschluss der Marktplätze von TX Markets und Ringier aus verschiedenen Blickwinkeln einzuordnen. Heute beleuchte ich die Möglichkeiten für […]

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: