Zillow Offers entwickelt sich immer mehr zu einem starken Lieferanten von Leads. Wodurch unterscheidet sich der Marktplatz von Zillow und das neue Angebot von Zillow Offers? Während der Marktplatz mit homegate.ch oder immoscout.ch verglichen werden kann, betritt Zillow Offers ein neues Geschäftsfeld.

Gestartet ist Zillow Offers Anfang 2018 in Phoenix und seit Mai kaufen sie auch Häuser. Um das neue Angebot bekannt zu machen, bewirbt Zillow intensiv das Angebot auf dem eigenen Marktplatz. Wer im Raum Phoenix auf Zillow sucht, erhält eine prominent platzierte Werbung von Zillow Offers.

Und die Werbung zeigt Resultate. Zillow sagt, dass sie seit der Lancierung über 10’000 Anfragen erhielten von potenziellen Verkäufern. Der grösste Konkurrent von Zillow Offers ist Opendoor. Nach eigenen Angaben haben 50 % der Interessenten eine Opendoor Offerte angenommen. So würden sie ca. 300 Häuser pro Monat im Raume Phoenix kaufen (und dann wieder verkaufen). Spannend ist sicher, dass Opendoor sehr viel Geld fürs Marketing investieren muss. Zillow Offers profitiert hingegen von der internen Werbung.

Wie sehen die Entwicklungen für “iBuyer” in der Schweiz aus? Im letzten Jahr hat sich homegate.ch eine blutige Nase geholt mit “homeday”, der Maklervermittlung. Diese Aktivitäten waren sicherlich der berühmte Tropfen, welcher das Fass zum Überlaufen brachte (und so den Boden für die Aktivitäten der Immobilienwirtschaft bezüglich eigenen Marktplatz). Die Erfahrung aus Amerika zeigt, dass die Immobilienportale sehr gut positioniert sind für “iBuyer”-Services. Die Immobilienportale sind bei der Suche nach einer Immobilie vorne dabei beim sog. consumer journey. Wir sind gespannt, wie sich Next Property positionieren wird – reiner Immobilienmarktplatz oder starker iBuyer? Im nächsten Frühjahr wissen wir mehr, dann ist der Start des neuen Marktplatzes geplant.