Die Schweizer Startup-Szene konnte im vergangenen Jahr fast eine Milliarde Franken an neuem Geld beschaffen. Diese Zahl wurde anlässlich der Präsentation des Swiss Venture Capital Reports 2018 erwähnt. Damit war das Wachstum gegenüber den früheren Jahren schwächer, während die Anzahl Finanzierungen mit 175 weiter steil nach oben zeigt.

Fast die Hälfte des Gelder floss in den Bereich Biotech, gefolgt von ICT mit einem Drittel. Bei ICT wird in der Klammer noch FinTech erwähnt. Und wo bleibt PropTech?

Startups handeln ähnlich wie etablierte Firmen. Im Report 2017 wird hervorgehoben, dass von den 175 Firmen immerhin 79 eine Frau im Top Management hätten. Und 10 Firmen würden von einem weiblichen CEO geleitet.

Den ganzen Bericht gibt es auf der Website von startupticker.ch.