Bravo ROOMZ, aroov AG, Visits und Wincasa

Veröffentlicht von proptechnews am

Digital Top 10

Bravo ROOMZ, aroov AG, Visits und Wincasa. Den Ritterschlag hat ROOMZ erhalten mit dem Label SEF.High-Potential KMU. Die Gewinner von Digital Top 10 stehen auch fest. Das grosse Geld fliesst aber an diesen Gewinnern vorbei. PropTechs gehören nicht zu den grossen Empfängern von Investorengeld.

Buildigo wagt den Sprung

Das Westschweizer PropTech Startup ist seit Sommer 2020 eine Tochtergesellschaft der Mobiliar Versicherung. Die Handwerkerplattform ist seit 2017 in der Westschweiz aktiv. Nun starten sie in der Deutschschweiz. Wer einen Schreiner, Maler oder Elektriker sucht, findet diesen auf Buildigo. Innerhalb des Ökosystems Wohnen der Mobiliar bietet die Plattform einen einfachen digitalen Zugang zu lokalen Handwerkern.

ROOMZ neuer SEF.High-Potential KMU

SEF4KMU wurde 2013 gemeinsam mit dem Gründungspartner UBS ins Leben gerufen. 2020 konnte das 65. Unternehmen zertifiziert werden. Nur wer das Expertenteam aus erfahrenen Unternehmern von seiner Wachstumsstrategie überzeugen kann, schafft es in den ausgewählten Kreis der «SEF.High-Potential KMU»-Labels. Im letzten Jahr war dies ROOMZ. Das PropTech unterstützt bei der effizienten Verwaltung und Nutzung von Büroflächen.

VC Report 2021 zeigt auf

Im VC Report von startupticker.ch wird die Schweizer Startup-Szene im Jahr 2020 beleuchtet. Im ersten Corona-Jahr gingen die Investments nur unmerklich auf 2’124 Millionen Franken zurück. Im Report werden 304 Finanzierungsrunden erwähnt. Spitzenreiter ist das Schweizer Startup mit 122 Millionen neuen Mitteln. In den Top 20 ist kein PropTech zu finden. Nicht weiter verwunderlich: Die Universitätsstädte ziehen die Gründer an. startupticker.ch listet übrigens PropTechs in der Kategorie ICT auf. Sie sind in jeder Hinsicht zu unbedeutend für einen eigenen Bereich.

Grosse werden noch grösser

Alphabet, die Muttergesellschaft von Google, machte im vierten Quartal 2020 15 Mrd. Dollar Gewinn. Der Umsatz wuchs im gleichen Zeitraum um 24 %. Neben der Suchmaschine wird die Werbung auf Youtube immer wichtiger. Die Videoplattform trug fast die Hälfte des Quartalsgewinns bei. Hingegen kommt Alphabet beim Cloud-Geschäft nicht auf einen grünen Zweig. Hier ist der Kampf zwischen Alphabet, Amazon und Microsoft in vollem Gange.

Seit 2021 haben viele Anbieter im zweistelligen Bereich zugelegt. Die Plattform Fiverr für Freelancer liegt mit 40 % an der Spitze, gefolgt vom chinesischen Giganten Tencent mit 32.7 %. Unter den Gewinnern sind auch Baidu, PayPal, Alibaba oder Netflix. Hingegen verlor Facebook knapp 2 %.

Gewinner stehen fest

Die Digital Top 10 sind seit längerem bekannt. Die Publikumswahl brachte nun die Sieger. In der Schweiz sind es die Plattform für digitale Vermarktung aroov AG. Visits ist die digitale Gebäudeerfassung von Wüest Partner AG und QualiCasa AG. Auch Wincasa schaffte es aufs Treppchen mit „e-Rent“, Mieten in Minuten.

In Deutschland kam das Projekt Südkreuz von Hines zu Ehren. Mein Lieblingsprojekt REALCUBE schaffte es leider nicht.

Am 2. März 2021 werden die Gewinner des Digital Top 10 Votings in einer Online-Präsentation vorgestellt.

Real Estate Award – jetzt anmelden

Im Rahmen des Real Estate Awards gibt es eine neue Kategorie „Immobilien/Bau Digital“. Sicher eine tolle Plattform für PropTechs. Hier gehts zur Anmeldung.

Bravo ROOMZ, aroov AG, Visits und Wincasa. Ihr seid Vorbilder für andere PropTech-Startups.


0 Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: